Montag, 17. Juli 2017

Urlaubsrückblende

Nach Monaten voller Arbeit im Geschäft, im Handwerk brauchten wir Urlaub.
Im Mai 8 (um Pfingsten) machten wir uns gemeinsam mit Freunden auf nach Norwegen. Also diese Zeit wo die Sonne 23:45Uhr untergeht und 1:30Uhr aufgeht ist sensationell. Norwegen ist eines meiner Lieblingsurlaubsländer. Schon wenn ich in Oslo von der Fähre fahre fällt alles von mir ab.

Nach 2 Wochen Norwegen kamen 2 Wochen intensives Arbeiten und dann Urlaub mit dem Motorrad.
Nach Italien Höhe Florenz (Umbrien). Schlafen im Transporter, touren Fahren mit dem Mottorrad, campen ohne Internet und Telefon. Baden in kalten Bergflüssen und Bächen. Einfach sein, das war wundervoll.

Wir haben auf einem Pass in Südtirol gestanden, bei Marius aus der Schweiz auf dem Muraglione Pass 3 Tage gestanden, wir waren in Venedig, in Assisi, am Lago di Fiastra und in der Nähe von Rimini. Das Eis war lecker, der Sommer mit 36Grad doch heiß und wir sind sehr tiefenentspannt wieder zu hause angekommen.
Morgen geht die Arbeit wieder los und ich freu mich drauf.

Übrigends habe ich nicht gestrickt in Italien (ohhhhhooo)

Kommentare:

  1. Liebe Bärbel,
    oh das klingt alles herrlich entspannt! :)
    Wenn du sagen kannst, dass du dich auf die Arbeit freust, bist du jedenfalls gut erholt und aufgetankt. Schön! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ist es, die vielen Eindrücke und Erlebnisse sortieren sich noch im Kopf.
      Liebe Grüße

      Bärbel

      Löschen