Dienstag, 21. Juni 2016

Patchwork

ist schon eine komische Strickerei. Ich habe es ausprobiert, gefühlt einen Ewigkeit gebraucht, mich dauernd verzählt und am Ende gefühlte tausend Fäden vernäht.

Aaaaaaber es ist so toll geworden und die ganze Mühe hat sich wirklich gelohnt. Mein Patchworktuch von Maschenfein Berlin .
Dieses Tuch wollte ich unbedingt aus dem Garn Como der Firma Lamana stricken. Ich finde ja, wenn ich Garn verkaufen will, muß ich es vorher gestricktestet haben. Es ist ein feines Merinogarn mit 25g und einer Lauflänge von 120m. Genial für Tücher geeignet weil ultraleicht. Mein Tuch wiegt genau 200g und hat eine Kantenlänge von 120cm und eine Spannweite von 180cm. Richtig schön groß zum reinkuscheln.












Typisch für mich sind auch die Farben. Kamel und Hellblau als Grund und dieses tolle Rot als Hingucker. Mit 2 Knäulchen werden genau 2 Dreiecke gestrickt.
Für den nächsten Herbst bin ich gerüstet oder für kühle Sommerabende.
Nun sind alle Nadeln leer und ich mache erst mal eine Strickpause und Urlaub. Da nehme ich weder Stricksachen noch Handspindel mit. Ich habe das Gefühl das ich das so jetzt brauche.
Also bis bald...!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen