Montag, 2. Juni 2014

Kardenband / Kammzug

 Das was hier in Händen gehalten wird ist ein Kardenband. Das kommt aus einer riesigen Kardiermaschine. Die Wolle wird sozusagen mit riesigen stacheligen Walzen gebürstet.

So sieht diese Maschine aus, da ist gerade graue Wolle drauf.

Dieses Band hatte ich aus Schwarzkopfschafwolle und einem Milchschafmix herstellen lassen. Nun lag das seit 1,5 Jahren so rum und naja weiße Wolle spinnen macht halt nicht soviel Spaß.
Deshalb letzte Woche schon ein paar Färbungen und gestern habe ich dann im Garten nebenher den Topf angeschmissen.
Diesmal gefallen mir die Farben schon besser. Angelehnt an die vielen Blüten im Garten wobei genau treffe ich die Töne noch nicht.

Hier mal Braunbeige mit Blau. Finde ich auch interessant.

Das ist wie schon geschrieben, je 150g Kardenband von der Wolle der Schafe hier aus der Gegend.
Einige Färberinnen bevorzugen eher Kammzüge. Da ist die Wolle gekämmt und die Fasern liegen genau parallel zu einander. Dabei handelt es sich meist um Wolle aus Australien, Neuseeland, England, Südamerika usw. Die ist auch wirklich so weich das sie für halsnahe Stricksachen Verwendung findet. Die nächsten Bilder zeigen solche Kammzüge.
Mit diesem Post wollte ich nochmal den Unterschied aufzeigen von Kammzug zu Kardenband. 
Ich bevorzuge Wolle aus meinem Umfeld oder von Züchtern aus Deutschland. 

Kommentare:

  1. Liebe Bärbel,
    schon witzig - ich hab ja mit Wolle, weben, stricken, nähen so gar nichts am Hut. Aber immer, wenn ich bei dir was lese, ist es total interessant und macht Spass zu lesen!
    Danke dafür! :D

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank und gerne geschehen. Für mich ist das auch immer wieder spannend, fast wie ei gutes Buch. Hinter jedem Kapitel verbirgt sich was Neues.

    LG BÄrbel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bärbel, eben bin ich über dein Blog gestolpert und hab auch in deinem Shop gestöbert... Da les ich, dass der Inhaber dieses Shops aus Zwickau is... Also grüß ich einfach mal ganz lieb von Bockau (bei Aue) nach Zwickau :-) und les noch etwas weiter in deinem Blog
    LG Lydia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüße zurück und herzlich willkommen. Fall´s du mal in Zwickau bist komm doch mal auf der Bahnhofstraße bei mir im Gardinengeschäft vorbei. Hab auch eine versponnen freundin in Rothenkirchen. Hier verlinkt unter Scillana.

      LG Bärbel

      Löschen