Mittwoch, 19. März 2014

Auftragsweberei

Vor 2 Wochen hat sich eine Frau bei mir gemeldet und angefragt ob ich auch webe. Natürlich meinte ich und daraufhin zeigte sie mir einen Knaul Hundewolle. Die stammt von dem Golden Retriever ihres Sohnes. Der Hund ist vor 3 Jahren an Blutkrebs gestorben und war der beste Gefährte ihres erwachsenen Sohnes.
Es waren genau 120m und wir haben uns entschlossen eine Kissenplatte zu weben. Als Kettgarn habe ich von mir gesponnenes Alpaca genommen, weil das vom Filzverhalten ähnlich ist.
Die beiden Knäule sind das Alpaca.

Es wird wohl eine 40/10 Kamm für den Webrahmen werden.
Ich werde einfache Leinenbindung weben und das Webstück dann leicht anfilzen.

So sieht es nun fertig aus vor dem waschen. Am Anfang hatte ich die Kettfadenspannung zu straff und mir sind da doch eine Fäden gerissen (grummel) Naja jetzt kann ich auf jeden Fall Kettfäden anknoten.

Vor dem waschen
Nach dem waschen ist es sehr flauschig geworden. Gefällt mir gut.

So und nun hier ist es das fertige Kissen 40 x 40cm .




Heute kommt sie es abholen und schon diese Tatsache macht mich immer nervös. Hoffentlich gefällt es. Ich habe es bewußt schlicht gehalten. Die hintere Kissenplatte ist eine goldbraune Feinchenille. Passt perfekt und ist genauso kuschelig.









Kommentare:

  1. Schön geworden- sie wird sich bstimmt freuen- denkt viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Viola, dein 50er Kamm kam doch nicht zum Einsatz. Da hatte ich mich mit der Garnstärke total verschätzt.
      LG Bärbel

      Löschen
  2. Was du da aus der Retriever-Wolle gemacht hast ist toll, hätte ich gar nicht vermutet, was alles mit Hundewolle machbar ist. Mit Sicherheit wird sich die Dame freuen.

    Für die "Gartenjacke" auch noch beide Daumen hoch, die könnte ich so wegschnappen!!
    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Oh danke Birgit, das freut mich.
    Ich muß gestehen so richtig beruhigt bin ich erst, wenn das Kissen abgeholt ist und die dame sich wirklich freut.
    Die Gartenjacke tja die habe ich im Moment nicht im Garten an. Die gefällt mir immer besser und die wird komischerweise auch immer weicher durch das tragen.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde mich über das Kissen freuen. Und auch noch so eine rührseelige Geschichte.
    Das hast du fein hingekriegt.

    LG von Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bärbel,
    mir gefällt das Kissen supergut!
    Ich weiß natürlich, dass die Geschmäcker verschieden sind, aber alleine die Tatsache, dass du die Hundewolle so schön verarbeitet hast, wird sie sicher begeistern!
    Schreib doch bitte, wenn sie sie geholt hat, wie ihre Reaktion war!

    AntwortenLöschen
  6. Alsooooooo, abgeholt ist es und sie ist mir fast um den Hals gefallen. Hatte richtige Tränchen in den Augen. Ich natürlich auch, hab mich so gefreut.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich's mir doch gedacht! ;)
      Das freut mich für dich, liebe Bärbel!!!

      Löschen
  7. Ist das Kissen schön geworden. Toll.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Vielen vielen Dank, das freut mich das es dir auch gefällt. Ich bin immer für das Einfache, das sieht meiner Meinung nach am schönsten aus

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sieht sehr edel aus. Schön, dass du mich auch gefunden hast ;-)).
      LG Ursula

      Löschen
  9. Wenn der Frau etwas so Schönes nicht gefallen hätte, dann hätte ich die Welt nicht mehr verstanden. Das Kissen ist einfach toll geworden, liebe Bärbel! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen