Mittwoch, 14. August 2013

Indigofärbung

In meinem Garten war gestern die Hexenküche aufgebaut. Wir haben blau gemacht. Einen Topf mit Wasser auf 60° erwärmt, dann kam 1 Teil Soda, 2 Teile Indigo und 3 Teile Powerentfärber dazu. Der Geruch war atemraubend genauso soll es sein. Dreimal den Zauberspruch aufgesagt und tata los ging es. Sabine hat als erstes einen weißen Strang Alpaca versenkt und wow es funktioniert. Es wird blau aber erst wenn der Strang aus dem Topf kommt.
Hier mal ein paar Bilder:








Mehr Foto´s hab ich gar nicht gemacht. Vor lauter Wolle tauchen und spülen und schleudern und und und .... man war die Zeit fix vorbei. Das Grün ist übrigends durch das Überfärben von gelber Wolle entstanden.
Das hat total Spaß gemacht und Indigo hat bei mir seinen Schrecken verloren.

LG Bärbel

Das mach ich mal wieder.

Kommentare:

  1. Ha, momentan ist wohl das allgemeine Indigo-Fieber ausgebrochen *lach*. Aber die Farben sind ja auch einfach atemberaubend. Habt Ihr echt fein gemacht!
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht echt Spaß,mußt du auch versuchen.

      LG Bärbel

      Löschen
  2. Das sieht ja super aus - und wie kommt es zu den unterschiedlichen Blauabstufungen? Liegt das am Material?
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles was richtig blau ist war weiße Wolle. Beim rausnehmen wird es blau durch Sauerstoff in der Luft. Je öfter man dann den Vorgang wiederholt umso dunkler wird das Blau. Alles was jetzt so grün aussieht war vorher gelb gefärbt Wolle. Das ist echt spannend wie sich das so unterschiedlich entwickelt.

      LG Bärbel

      Löschen