Dienstag, 27. Dezember 2011

Dunkelheit????

zieht über das Land. Es ist 10:45 Uhr und immer noch nicht richtig hell. Also Laufsachen an und mal schauen ob es wirklich so düster ist zwischen den Jahren. Auf meiner Laufstrecke entdecke ich einen Eichelhäher. Er sitz direkt am Weg und zeigt mir seine schönen blauen Federn. Die Hecken sind zwar ohne Blätter aber gespickt mit weißen Knallerbsen Ich laufe und lächle alle an die mir griesgrämig entgegenkommen. Sind sie auf dem Weg das ungeliebte Geschenk umzutauschen? Naja nicht alle sind so. Ein Vater mit seinen 2 Kindern und 1 Laufrad und einem Trettraktor hat alle Hände voll zu tun um die Kleinen im Zaum zu halten. Ein älteres Paar schlendert um den See und lächelt. Also geht doch. Nach 8.7km und 56min bin ich wieder zu hause und strahle. Soll die Sonne sich doch verstecken, mir geht es heute gut.

Gestern ist mir schon wieder ein Strang von der Spule gehüpft. Die ersten 90g von ca. 300g. Es ist dieses Schf was ich Simon nenne weil ich den Namen nicht weis. Simon ist ein Kumpel von meinem Sohn und er hat mir diese Wolle von den Schafen seiner Eltern mitgebracht.
Das war es im Waschwasser. So ein Dreckschaf. Hat wohl gedacht es ist ein Schweinchen.

Nach dem Baden kam diese struppige blonde Schönheit ans Licht.
Nach dem kardieren Cappuccinofarben.
Oh na da mach ich mit gleich mal eine Tasse....
Beim verspinnen fühlte es sich an wie Haare aber es ist richtig weich geworden. Ich bin begeistert.

Liebe Grüße

Bärbel


Kommentare:

  1. Die sieht ja toll aus. Schon kardiert und versponnen? Meisterleistung.

    AntwortenLöschen
  2. Naja nur 90g versponnen, der Rest wartet noch. Gewaschen und so hab ich schon im Sommer.

    Bärbel

    AntwortenLöschen