Donnerstag, 21. April 2011

zum schauen

Das entsteht gerade aus dem roten Haufen Wolle, den daraus kardierten Rolags und nun im langen Auszug gesponnenes Garn. Ich bin begeistert, der lange Auszug geht richtig gut und das Garn wird fluffig. Das geht so schnell einfach toll. Verzwirne ich das nun mit sich selbst 2fach oder mit einem Nähfaden? Was anderes hätte ich jetzt nicht auf die schnelle.  
Schade das die Farben nicht so richtig fotografierbar sind. Mit Moosgrün und einem Schuß Gelb ist das dunkle gefärbt. Es war noch so viel Farbe im Wasser das ich noch mal Wolle reingetan habe. Es ist ein helles Lindgrün geworden auf dem Foto sieht es allerdings mehr grau aus.

Das werde ich wie das Rote weiterverarbeiten. Mit dieser Wolle in Naturweiß dazu könnte ich mir ein Nessituch richtig gut vorstellen.

So und nun wünsche ich allen meinen Lesern ein schönes Osterfest.

Kommentare:

  1. Danke für die gewünschten Fotos,grün sieht auch schön aus das hellere gucke ich mir mal an.
    Das wein- bzw. auberginrote sieht klasse aus,bei der Stärke denke ich,dass es doppelt auch zu dick wird.Probiers vielleicht doch mal mit Nähgarn,falls du ´s noch nicht gemacht hast.
    Schöne Ostern!Bis Dienstag Ute

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja fasziniert, wie dünn und gleichmäßig du das Garn hinbekommst! Und die Farben sind einfach toll, sowohl das Bordeauxrot als auch die Grüntöne - in Natura bestimmt noch schöner als auf dem Fotos!

    LG,
    Anne

    AntwortenLöschen